• Betonsägen, Betonbohren deutschlandweit
  • 25 Jahre Erfahrung
  • Festpreise

Deckendurchbruch Kosten

teaser3

Die Kosten für einen Deckendurchbruch sind abhängig von unterschiedlichen Faktoren, die nachfolgend beschrieben werden. Ein nachträglicher Deckendurchbruch ist notwendig, wenn zwei Etagen mittels einer Treppe miteinander verbunden werden. Das linke Bild zeigt einen fertigen runden Deckendurchbruch, bei dem eine Spindeltreppe eingebaut wird. Der Durchbruch sollte mindestens 5 cm größer als die einzubauende Treppe gewählt werden, da der Handlauf diesen Platz benötigt. Spindeltreppen sind in verschiedenen Größen (120 cm, 140 cm, 160 cm) verfügbar. Der „ideale Durchmesser“ beträgt 140 cm. Wählt man einen kleineren Durchmesser, so ist die Treppe auf Dauer unangenehm zu benutzen.

Bei der Erstellung von Deckendurchbrüchen kommen verschiedene Maschinen zum Einsatz. Eine vorbereite Maßnahme  ist das Abkleben der Baustelle mit Staubschutzfolie (siehe Bild 2), damit der umliegende Bereich nicht durch Wasser (Kühlung der Sägen) und Schmutz verunreinigt wird. Im Vorfeld der Folienabklebearbeiten wurde die Fuge unterhalb des Parketts mit Silikon abgedichtet, damit während des Sägevorgangs kein Wasser drunterlaufen kann. Diese Arbeiten werden zum Stundensatz abgerechnet. Im Mittelpunkt der Öffnung wird mit einem Kernbohrgerät eine Bohrung, zur Fixierung der Zirkelsäge hergestellt. Die Kosten sind abbhängig vom Durchmesser der Bohrung und der Stärke der Betondecke. Eine Abrechnung erfolgt nach cm Bohrtiefe. Mit der Zirkelsäge wird die Öffnung in die Betondecke geschnitten. Hier wird lediglich die zu sägende Schnittfläche in qm² abgerechnet. Je stärker die Decke bzw. je größer der Durchmesser desto mehr Schnittfläche muss gesägt werden. Oberhalb der Öffnung wird ein Portalkran installiert und das Betonstück auf die darunterliegende Decke herabgelassen und mit einem Fugenschneider in kleinere Stücke zerteilt (siehe Bild 3). Die Kosten für das Fugenschneiden errechnen sich wieder aus der Schnittfläche in qm² (Länge x Tiefe). Die Stücke werden mit einer Sackkarre abtransportiert. Abtransport, Reinigungsarbeiten erfolgen wieder im Stundensatz.

Die Kosten für einen Deckendurchbruch durchschnittlicher Größe (120-140 cm Durchmesser rund oder 100 cm x 200 cm) belaufen sich auf 1500 € bis 2400 € / Netto + 19 % MwSt, abhängig davon, wieviel Schutzmaßnahmen erforderlich sind. In einem Rohbau muss weniger geschützt werden als bei einem bewohnten Haus. Die Etage, auf der der Durchbruch erstellt wird, spielt ebenfalls ein große Rolle. Da jedes Bauvorhaben unterschiedlich ist, stellen Sie bitte eine unverbindliche Preisanfrage an uns. Wir erstellen ein Angebot mit allen relevanten Kosten und vereinbaren auf Wunsch auch Festpreise für die Erstellung von Deckendurchbrüchen.

Angebot anfordern

Dornbach – Spezialabbruch
Beton-, Bohr- und Schneidservice
Im alten Feld 1+3
57399 Kirchhundem
Tel: +49 (0) 2723 / 3669
Fax: +49 (0) 2723 / 3164
E-Mail: info@dornbach.com

Bild1: Kernbohrung für Fixierung der Zirkelsäge
Bild 2: Folie zum Schutz des umliegenden Bereiches

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Bild 3: Blick durch den fertigen Deckendurchbruch

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Siehe:

Veröffentlich in: Kosten
Schlagworte:

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Dienstleistungen

  • Betonsägen
  • Deckendurchbruch
  • Betonfräsen

Gute Gründe für Dornbach

  • TOP Bewertungen
  • AMS Siegel