• Betonsägen, Betonbohren deutschlandweit
  • 25 Jahre Erfahrung
  • Festpreise

Fenster vergrößern in Beton und Mauerwerk

Entweder haben Sie ein neues Haus erworben oder Sie möchte Ihre Wohnimmobilie neu gestalten. Es ist auf jeden Fall Zeit für Veränderungen. Vor allem bei dunklen Räumen sollte man über eine Veränderung der Fenstergrößen in diesem Zuge nachdenken. Zu kleine Fenster machen Räume nicht nur klein und dunkel, sie schlagen auch aufs Gemüt. Die modernen Fensterscheiben sind mittlerweile sehr gut isoliert, wodurch sich eine Vergrößerung der Fenster kaum negativ auf die Heizkosten auswirkt. Wenn Sie Ihre Fenster vergrößern gewinnen Sie mehr Licht, der Raum wirkt heller, angenehmer und Größer, zudem kann sich die Veränderung der Fenster positiv auf den Stromverbrauch auswirken, denn Sie werden in dem Raum weniger Licht benötigen.

Wie kann ich ein Fenster vergrößern?

Fenster vergrößern vorher
Fenster vergrößern vorher

Bei der Fenster Vergrößerung gibt es zwei klassische Varianten.  Entweder wird die Fensterfront waagerecht vergrößert. Somit können statt einem normalen Fenster Doppelfenster eingebaut werden. Oder die eigentlichen Fenster werden in bodentiefe Fenster verändert. Es müssen nicht unbedingt immer Fenster an der äußeren Mauer geschnitten werden, mit einem Fenster oder einer Durchreiche im Innenbereich können Räume nachhaltig verändert werden.

Bei der Vergrößerung der Fenster werden zuerst die bestehenden Fenster ausgebaut. Anschließend werden Kernbohrungen gesetzt. Die Kernbohrungen sind bei Betonwänden nötig, da es nicht ratsam ist bei der Vergrößerung der Fenster zu überschneiden. Bei Mauerwerk, wird das überstehende Stück mit einem Abbruchhammer abgebrochen. Je nach Material der Wand, gibt es noch Dinge zu beachten. Wird ein Fenster nachträglich eingebaut muss eventuelle vorher ein Sturz über den Bereich des Fensters eingesetzt werden. Ansonsten könnte der Druck auf das neue Fenster zu groß sein und es würde springen. Wird ein Fenster vergrößert, ist meist ein Sturz vorhanden, dieser muss gegeben falls erweitert oder ausgetauscht werden.  Der Sturz ist vorzugsweise bei Mauerwerk notwendig.

Wand- oder Handsäge? Welche Säge wird wann eingesetzt?

Fenster vergrößern nachher
Fenster vergrößern nachher

Nachdem die Kernbohrungen gesetzt und die Frage der Statik geklärt wurde kommt die Wandsäge zum Einsatz. Nur an unzugänglichen Stellen würde man auf eine Seilsäge zurückgreifen. Die Wandsäge wird bei Betonwänden eingesetzt und schneidet die Löcher für die neuen Fensteröffnungen aus, bzw. vergrößert die bisherige Fensteröffnung. Die Wandsäge arbeitet dabei erschütterungsfrei, so das kein Schaden an dem Mauerwerk entsteht. Anders würde es sein, wenn man die Öffnung stemmen würde. Das Kühlwasser für die Wandsäge wird direkt abgesaugt, es gibt so gut wie keine Staubentwicklung. Die Schnitte der Wandsäge sind äußerst gerade und sauber, somit muss an den Schnittkanten kaum nachgearbeitet werden. Bei Mauerwerk wird eine Handsäge eingesetzt. Das Abbruchmaterial wird ausgebaut und entsorgt.

Um die Fenster zu vergrößern sollten Sie mit einem professionellen Dienstleister wie Dornbach Spezialabbruch zusammenarbeiten. Nicht nur das die Arbeiten schnell, sauber und erschütterungsfrei erledigt werden, wir arbeiten zudem mit Statikern zusammen, die Ihr Bauvorhaben prüfen. Für die Vergrößerung der Fenster sollten Sie zudem beim Bauamt wegen Baugenehmigungen anfragen, schwierig werden solche Vorhaben bei Objekten mit Denkmalschutz.

Für ein unverbindliches Angebot zu Fenster Vergrößerung, nutzen Sie unser Kontaktformular.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Dienstleistungen

  • Betonsägen
  • Deckendurchbruch
  • Betonfräsen

Gute Gründe für Dornbach

  • TOP Bewertungen
  • AMS Siegel