• Betonsägen, Betonbohren deutschlandweit
  • 25 Jahre Erfahrung
  • Festpreise

Dehnungsfugen im Estrich

Dehnungsfugen werden genutzt um bei Temperaturschwankungen dem Material wie Estrich oder Beton eine Ausdehnung zu ermöglichen. Sicher kennen Sie die auf Autobahnen die Streifen im Asphalt, genau das sind Dehnungsfugen, die dafür sorgen, dass bei hohen Temperaturen sich die Fahrbahn ausdehnen kann und weder Unebenheiten noch Risse entstehen. Nach dem gleichen Prinzip werden Dehnungsfugen in den Estrich geschnitten. Dazu wird ein Fugenschneider verwendet. Nur in Ausnahmefällen und bei sehr tiefen Dehnungsfugen wird eine Wandsäge genutzt.

Die Fuge wird mit einer elastischen Masse ausgefüllt, dadurch wird die Fuge geschlossen, dem Material bleibt dennoch die Möglichkeit sich auszudehnen. Wie die Fugen im Estrich gesetzt werden müssen wird über die DIN 18560 geregelt. Es ist dabei wichtig darauf zu achten, die Dehnungsfugen richtig zu scheiden. Werden diese später überfliest können Sie nutzlos sein, da der Boden sich durch das Deckmaterial nicht mehr frei Ausdehnen kann. Es besteht die Gefahr, dass es später zu Rissen in den Fliesen kommt. Der beste Weg ist hierbei einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Er weiß genau, wo die Dehnungsfugen im Estrich geschnitten werden müssen.

Dehnungsfuge im Beton Fundament
Dehnungsfuge im Beton Fundament

 

Besondere Obacht ist bei dem Einsatz der Dehnungsfugen im Zusammenhang mit Fußbodenheizungen geboten. Hier ist es wichtig, dass der Heizkreislauf im Bereich der Dehnungsfuge getrennt wird. Eine Dehnungsfuge sollte bei Räumen über 40m² oder einer Seitenlänge über 8,5m gesetzt werden, so lautet die Faustregel. Die Dehnungsfugen haben eine Breite von 1 cm.

Wem das schneiden von Dehnungsfugen zu kompliziert erscheint, kann auf spezielle Estrich Arten umsteigen. Beim Einsatz von Fließestrich werden keine Dehnungsfugen benötigt. Der Ahydrit Estrich lässt sich zum Beispiel konventionell oder als Fließestrich verlegen. Daher wird der Ahydrit Estrich gerne bei der Verwendung von Fußbodenheizungen genommen. Bei Räumen die L förmig sind, sollten sogenannte Bewegungsfugen geschnitten werden, dadurch teilen Sie den eigentlich L förmigen Fussboden in zwei Rechtecke. Wenn unsauber gearbeitet wird, entstehen schon während der Trocknungsphase des Estrichs Spontanfugen, die eine nette Umschreibung für Risse sind.

Bei dem Thema Dehnungsfugen gibt es meist keine Pauschale Antwort, ob diese benötigt werden, wie viele Dehnungsfugen Sie brauchen und wo diese gesetzt werden müssen. Folgende Punkte sind dabei wichtig:

– Was für ein Estrich soll verlegt werden?

– Wie groß ist der Raum?

– Wie ist der Raum geschnitten?

– Wird der Estrich neu verlegt? Gibt es angrenzend andere Estricharten?

– Wird eine Fußbodenheizung installiert?

– Welcher Bodenbelag soll genutzt werden?

– Wie soll der Bodenbelag ausgerichtet werden?

Gerne helfen wir Ihnen beim setzten der Dehnungsfugen im Estrich. Nutzen Sie dazu unser Kontaktformular für eine unverbindliche Anfrage, wir besichtigen gerne Ihre Baustelle vor Ort.

Entschuldigung, Kommentare zu diesem Artikel sind nicht möglich.

Dienstleistungen

  • Betonsägen
  • Deckendurchbruch
  • Betonfräsen

Gute Gründe für Dornbach

  • TOP Bewertungen
  • AMS Siegel